Donnerstag, 17. Dezember 2015

Es reicht!

08. November 2015. Ich stehe auf der Waage. Wir schreiben den 08. November 2015. Meine Blicke wandern an mir herunter, hin zu der unbestechlichen Anzeige der Digitalwaage. 121,1 kg steht dort in fetten Lettern geschrieben. Fassungslos, kopfschüttelnd, steige ich von der Waage. Ich könnte heulen. Dass ich inzwischen so schwer bin, hätte ich nicht vermutet. Aber in den letzten Wochen und Monate wollte irgendwie ja auch nichts mehr passen. Meine Hemden kaufte ich inzwischen in Größe 44. XL Poloshirts passten mir längst nicht mehr. Jeder Klamottenkauf wurde zum frustrierenden Spießrutenlauf. Jede Etage beim Treppensteigen forderte meine nicht vorhandene Kondition extrem heraus. So konnte - so durfte es nicht mehr weitergehen.

Da stand ich nun also mit meinen 43 Jahren und meinen 121 kg und fühlte mich wie ein fetter, alter Mann.

Mit meinem Gewicht kämpfe ich seit jeher. Sport hat mir nie besonderen Spaß gemacht. Durch meinen Job, in dem ich fast den ganze Tag saß, wurde ich auch nicht beweglicher. Im Hinterkopf begleitete mich ständig das schlechte Gewissen. Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes..... 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen