Sonntag, 24. Januar 2016

Sich auf Veränderungen einlassen

Im WeightWatchers-Forum liest man viel darüber, warum das neue SmartPoints Programm schlecht sei. 
Letztlich denke ich aber, man muss auch bereit sein, sich auf Veränderungen einzulassen.  Schließlich soll WeightWatchers eine Hilfestellung zum Abnehmen sein. Niemand wird gezwungen, dünner zu werden. ;-) Für den Erfolg der Abnahme ist jeder Nutzer selber verantwortlich. Dies gilt nunmal auch für die Auswahl der Lebensmittel. 

Ich persönlich kann nachvollziehen, warum WeightWatchers zwischen Genussmitteln und Lebensmitteln unterscheidet und Genussmittel mit mehr Punkten belegt. Natürlich wird jeder zu Beginn ausprobieren müssen, mit welchen Lebensmitteln er besser zurecht kommt, und welche bei der Abnahme eher hinderlich sind. Ich esse viel Gemüse, ein wenig Obst, viele fettarme Milchprodukte und ab und an fettarmes Fleisch. Oder an Abend mal einen großen Salat mit einem kalorienarmen, selbstgerührten Dressing. Inzwischen komme ich sehr gut mit dem neuen SmartPoints-Programm zurecht und halte es für eine wirklich sinnvolle Weiterentwicklung der ProPoints. Die Abnahme funktioniert in jedem Fall mindestens gleich gut. Heute zeigte mir die Waage 108,9 kg an. Das ist eine Abnahme von 12,2 kg. Ich bin tatsächlich wieder im Plan. Zu Beginn meiner Abnahme hatte ich mir vorgenommen, in 
12 Wochen 12 kg abzunehmen.