Montag, 29. Februar 2016

Das leidige Thema: Sport

Wenn ich darüber nachdenke, wie oft ich in meinem Leben schon in Fitness-Studios angemeldet war, würde mir die Summe der Mitgliedsbeiträge schon einen schönen Urlaub finanzieren. 

Meistens war ich maximal drei Monate hochmotiviert. Danach bin ich kaum noch ins Studio gegangen. Kraftsport an Geräten finde ich extrem lästig. Ausdauersport im Studio finde ich total langweilig. Man steht eine Stunde auf Laufband oder Crosstrainer und schwitzt vor sich hin. Nach dem Sport war ich meistens so platt, dass ich nur noch erschöpft ins Bett wollte.

Seit ich abnehme habe ich Bewegung in meinen Alltag eingebaut. Aufzüge sind für mich tabu. In der Mittagspause laufe ich bei gutem Wetter mindestens eine halbe Stunde. Meine Alltagsfitness hat sich dadurch deutlich verbessert. Inzwischen spurte ich die Treppen in die 4. Etage meines Büros hoch und komme recht fit oben an.

Im Sommer fahre ich gerne mit dem Rad. Im letzten Jahr habe ich mir wieder Inlineskates zugelegt. Die werden in diesem Jahr wieder aktiviert.

Wie konsequent ich mich dem Fitness-Studio verweigere kann ich noch nicht genau sagen. Sofern ich im positivsten Sinne "rückfällig" werde, suche ich mir ein Studio mit einer monatlichen Kündigungsfrist. Irgendwie muss das Gewebe ja wieder in Form kommen. Naja, mal sehen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen