Freitag, 25. März 2016

Die Vorbereitungen auf meinen ersten Stadtlauf

Wenn ich behaupten müsste, das Laufen macht mir inzwischen Spass, würde ich lügen. Dennoch trainiere ich momentan 2 mal pro Woche und laufe ziemlich genau 6 km. Also die Distanz, die mir auch beim Stadtlauf in Dortmund am 19.5. bevorsteht. Hier treibt mich in erster Linie mein persönlicher Ehrgeiz. Ich strebe keine besondere Platzierung an, sondern möchte einmal bei einem Stadtlauf mitmachen und das Gemeinschaftsgefühl bei einem solch riesigen Sportevent erleben.

Die gute Nachricht ist: Das Laufen fällt mir inzwischen deutlich leichter. Dabei habe ich allerdings meine Pulsfrequenz immer noch nicht ganz im Griff. Ich laufe in moderatem Tempo. Und nur so lange, bis ich spüre dass eine Pause dran ist. Und eine kleine Pause ist etwa einmal pro km dran. Dabei muss ich mir immer wieder ins Gedächtnis rufen, dass ich erst vor drei Wochen mit dem Laufen begonnen habe.

Wenn ich ehrlich bin, möchte ich auch nach wie vor keine Prognose wagen, ob ich nach dem offiziellen Lauftermin weitermache. Ich halte mir das mal offen. :-) Durch die Abnahme von nun fast 19 kg seit November kann ich mich aber nun erstmals wieder ernsthaft mit Bewegung beschäftigen, ohne dass es mich gleich umhaut. Und das ist doch sehr schön.

Beim WW-Treffen war ich seit knapp sechs Wochen nicht. Ich nutze allerdings täglich die App, schreibe wirklich alles auf und bin gerade sehr diszipliniert. Das wird sich bestimmt auch mal wieder ändern. Dann bin ich auch sofort wieder bei den Treffen. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen