Sonntag, 20. März 2016

Geschwindigkeit oder Nachhaltigkeit

Irgendwann zu Beginn meiner Abnahme habe ich mal eine Excel-Tabelle erstellt. Darin war für jede Woche 1 kg Abnahme als Ziel gesetzt. Die Idee dahinter: Ich könnte auch nach 20 Wochen noch feststellen, ob ich trotz wöchentlicher Schwankungen noch in meinem Abnahmeplan bin. Anfangs funktionierte es ganz gut. Und auch nach 15 Wochen war ich noch im Plan. 

Inzwischen hat sich die Abnahme verlangsamt. Und so habe ich jeden Tag beim Eintragen meiner Ergebnisse festgestellt, dass ich nicht mehr im Zielkorridor bin. Irgendwann bemerkte ich dann zum Glück, dass die Zeit eigentlich eine untergeordnete Rolle spielen sollte. Immerhin geht es hier um meine Gesundheit und um meinen Körper. Und irgendwie muss das Gewebe ja auch noch mitkommen.

Seit einigen Wochen habe ich mich weitgehend vom Faktor Zeit gelöst. Wichtig ist für mich, immer weiter abzunehmen um meinem Ziel (das nach wie vor steht) näher zu kommen. Ob es nun 2 oder 3 Monate länger dauert....Was soll es.... Ich habe ja auch Jahre benötigt um meine Traumfigur zu bekommen ;-). Von daher sollte ich mich in Geduld üben. Seitdem macht es mir auch nicht mehr wirklich viel aus, wenn nur mal 100 oder 200 Gramm pro Woche runtergehen. Hauptsache die Richtung stimmt. :-)

Und schon bin ich wieder glücklich! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen