Mittwoch, 6. April 2016

Und dann ist da ja noch der Job.....

Beruflich bin ich recht viel unterwegs. Meistens allerdings so, dass ich abends wieder zu Hause bin. Und so habe ich mir in den letzten Monaten einen täglichen Rhythmus antrainiert: Nach dem Aufstehen geht es auf die Waage, danach ist der ganze Tag essentechnisch schon gut durchgeplant.

Nun war ich die letzten drei Tage durchgehend unterwegs und musste mit dem Hotel Vorlieb nehmen. Und schon kam mein kompletter Rhythmus durcheinander. In erster Linie, weil ich auf Restaurants angewiesen bin, um mich zu verpflegen. Nun war also Schätzen angesagt. Mich versetzte das in einen ziemlichen Blindflug-Modus. Natürlich kann man versuchen, das Essen auseinanderzunehmen und die Weight-Watchers-App mit ungefähren Werten füttern. Und natürlich kann ich auch die "Auswärts-Essen" Punkte aus dem Einkaufsführer verwenden. Und dennoch: So ein Stück weit hatte ich das Gefühl, nicht mehr genau loggen zu können. 

Ein bisschen habe ich mich über mich selber geärgert. Denn ich gehe vielleicht mit zu viel Akribie und zu viel Stress an die Sache ran. Andererseits habe ich in der Vergangenheit meistens zugenommen, wenn ich nicht auf die Punkte geachtet habe. ;-) Ein Teufelskreis. ;-)

Morgen stehe ich dann wie gewohnt auf der Waage und bin seeeeehr gespannt, in welche Richtung sie zeigt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen